• Die besten Online-Shops
  • Regelmäßig neu

Der Sommer ist lange vorbei und der Herbst neigt sich dem Ende zu. Jetzt ist es Zeit, deinen Garten auf den Winter vorzubereiten – damit er im Frühling wieder erblühen kann und richtig schön aussieht. Wir zeigen Dir die notwendigen Schritte und informieren über das passende Equipment, das Du dazu brauchst.

Tipps zur Gartenbewässerung:


Den Garten winterfest machen – aber wann?

Eine alte Garten-Weisheit besagt: Bis zum 21. Oktober muss der Garten winterfest sein. Das ist ein guter Richtwert: Ende Oktober, spätestens Anfang November solltest Du deinen Garten für die kalte Jahreszeit rüsten. Wie das geht, zeigen wir Dir im Anschluss.

Garten winterfest machen in 4 Schritten

Rasen vorbereiten

Oft nimmt der Rasen einen großen Anteil des Gartens ein. Trotzdem wird er oft vergessen, wenn es um die Vorbereitungen für den Winter geht. Wichtig ist, den Rasen vor der kalten Jahreszeit noch einmal zurückzuschneiden. Außerdem solltest Du ihn noch einmal gründlich abrechen, um Laub und Grasreste zu entfernen. Tipp: Ein Rasenmäher mit Auffangbehälter kann Dir hier viel Arbeit ersparen. Beim Mähen auf höchster Stufe kannst Du den Rasen so gleichzeitig auch vom Laub  befreien. Zu guter Letzt solltest Du den Rasen noch düngen oder mit Kalk unterstützen, sodass er im nächsten Jahr wieder grün und saftig wird.

Herbstschnitt

Vor dem Winter müssen Bäume, Sträucher und Stauden zurückgeschnitten werden. Dabei musst Du vor allem die dicken, alten Äste von unten schneiden. Auch blattlose, kranke und abgestorbene Äste schneidest Du hier ab. Tipp: Die abgeschnittenen Äste können ideal als Mulch benutzt werden. Damit die Schnittstellen sich verschließen können, solltest Du dich um den Herbstschnitt vor dem ersten Frost kümmern. Frühjahrsblüher wie Weigelia oder Forsythie bilden eine Ausnahme.

Rosen musst Du nur um ungefähr ein Drittel der Höhe schneiden, damit keine Frostschäden entstehen – den Rest kannst Du im Frühling erledigen. Die Rosen solltest Du außerdem abdecken. Mehrjährige Blumenstauden schneidest Du herunter, wenn die Blätter braun werden. Farne und Gräser sehen auch im Winter schön aus, Du kannst diese stehen lassen und im Frühjahr bis auf den Boden zurückschneiden. Besonders üppig wuchernde Grasbüschel lassen sich mit einer Schnur zusammenbinden – das schützt nicht nur vor Frost, sondern auch vor zu starker Nässe.

Pflanzen winterfest machen

Zu einem winterfesten Garten gehört auf jeden Fall der Frostschutz für empfindliche Pflanzen. Nicht winterharte Pflanzen wie zum Beispiel Olivenbäume in Kübeln können zusammen mit Balkonkästen mit Geranien oder Fuchsien im Keller gelagert werden. Die Pflanzen sollten so spät wie möglich, aber noch vor dem ersten Frost ihr Winterquartier beziehen. Vorher untersuchst Du diese noch einmal auf Blattläuse und andere Schädlinge, um sie eventuell noch vor dem Winter zu behandeln.

Kübelpflanzen, die Frost in Grenzen vertragen, kannst Du mit Jutesäcken und in Folie eingewickelt schützen. Wichtig: Besonders im Winter müssen Pflanzen bei Trockenheit ausreichend gegossen werden. Ihre Beete bedeckest Du am besten mit Laub oder Fichtenzweigen – so ist alles gut vor der Kälte geschützt.

Gartengeräte winterfest machen

Ihre Gartengeräte sollten den Winter nicht draußen verbringen. Rasenmäher, Gartenschlauch und Co. stellst Du am besten in die Garage oder in den Keller. Im Idealfall reinigst, wartest und ölst Du sie noch. Auch empfindliche Balkon- und Terrassenmöbel überwintern am besten in einem trockenen Raum. Für Teiche, Wasserläufe und Brunnen gilt: Nimm die Wasserpumpen aus dem Wasser, reinige sie und lagere sie bis zum Frühjahr ein. Außen-Wasseranschlüsse drehst Du im Keller ab, um Frostschäden vorzubeugen.

Gartenzubehör gibt es in großer Angebotsbreite online
Das Schönste ist es, im eigenen Garten zu pflanzen
Gartenpflege mit dem richtigen Gartenbedarf ganz einfach

Equipment für einen winterfesten Garten

Wenn Du deinen Garten zuverlässig auf den Winter vorbereiten willst, kann entsprechendes Equipment sehr hilfreich sein. Dieses kaufst Du am besten unkompliziert und billig in einem Online-Shop. Wir haben Dir die wichtigsten Helfer hier zusammengestellt.

So simpel und doch effektiv: Eine Heckenschere darf in keinem Garten fehlen. Auch und besonders bei der Vorbereitung auf den Winter werden Pflanzen zugeschnitten – Hier leistet Ihnen die Heckenschere gute Dienste.
Ein weiterer Klassiker unter den Gartengeräten ist der Rasenmäher. Er unterstützt Dich beim Zuschneiden des Rasens und sogar beim Entfernen von Laub.
Zur Pflege Ihrer wichtigsten Gartengeräte vor dem Wintereinbruch ist Öl ein Helfer, auf den kein Hobby-Gärtner gerne verzichtet.
Jutesäcke und Folie schützt Deine empfindlichen Pflanzen vor der Kälte.
Um den Rasen vor dem Winter schon fit für den Frühling zu machen, kannst Du ihn nach dem letzten Rasenmähen düngen.
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars

(1 Votes; 4,00/5)


Loading…