• Die besten Online-Shops
  • Regelmäßig neu
Garantiert: Auf dieser Seite findest Du nur handverlesene und geprüfte Online-Shops! Regelmäßig neu.

Bei DECATHLON online kaufen

DECATHLON

DECATHLON ist mit 1.700 Filialen in über 60 Ländern vertreten. In Deutschland sind es mehr als 80 Filialen mit rund 5.000 Mitarbeiter:innen. Infos einklappen

Zum Shop

Reservieren und im Markt abholen
Weltweite Lieferung
Einfache und sichere Zahlung
Zahlreiche Marken

Aktuelle DECATHLON Gutscheine hier:
Keine Coupons gefunden.

Bei amazon online kaufen

amazon

Du bist auf der Suche nach einem Kinderfahrrad? Dann bist du bei amazon genau richtig. amazon bietet dir Kinderfahrräder in allen Farben und Größen an. Infos einklappen

Zum Shop

Kostenloser Versand bei Prime Mitgliedschaft
Weltweite Lieferung
Einfache und sichere Zahlung
Riesige Auswahl im umfangreichen Sortiment
Bei MyToys online kaufen

MyToys

Spielwaren, Kindermode oder Babyartikel: Bei MyToys dreht sich alles rund um das Kind. Infos einklappen

Zum Shop

Über 100.000 Produkte
Lieferung innerhalb von vier Tagen
Günstige Preise
Zahlreiche Marken

Alle mytoys Gutscheine findest du hier:

Bei Fahrrad-XXL online kaufen

Fahrrad-XXL

Besonderes Aushängeschild von Fahrrad-XXL ist das umfassende Produktangebot – sowohl im Onlineshop als auch in unseren Häusern mit ihrer Gesamtfläche von mehr als 60.000 m². Infos einklappen

Zum Shop

Reservieren und im Markt abholen
Versandfertig in 24h
Kostenlose Retoure
Zahlreiche Marken
Bei LUCKY BIKE online kaufen

LUCKY BIKE

Lucky Bike ist mit seinen deutschlandweiten Filialen und seinem Onlineshop für all deine Fragen und Wünsche rund um das Fahrrad für dich da. Infos einklappen

Zum Shop

Reservieren und im Markt abholen
Weltweite Lieferung
Kostenlose Retoure
Sichere Zahlungsarten
Bei woom online kaufen

woom

woom macht ultraleichte Kinderfahrräder in herausragender Qualität. Jedes woom bike soll nicht nur einem einzigen Kind Freude bereiten, sondern möglichst vielen Kindern. Infos einklappen

Zum Shop

Weltweite Lieferung
Versandfertig in 24h
Kostenloser Rückversand
Riesige Auswahl im umfangreichen Sortiment

Kinderfahrrad kaufen – Das sind die besten Shops

Im besten Fall lässt du dein Kind vor dem finalen Kauf das entsprechende Kinderfahrrad erst einmal ausprobieren. Über das Internet kann diese Umsetzung schwierig sein. Darum solltest du Anbieter wählen, die dir kulante und realistische Möglichkeiten bieten, das gelieferte Fahrrad bei Bedarf schnell und einfach wieder zurückgeben zu können. Informiere dich dazu über Zahlungsbedingungen sowie Liefer- und Umtauschhinweise.

Eine Übersicht zu den besten Angeboten und Shops zum Kinderfahrrad kaufen geben wir dir aber schon jetzt.

Handverlesene Online-Shop-Tipps

Regelmäßig neue Auswahl

Innovative Shop-Konzepte finden

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars

(3 Votes; 4,67/5)

Loading…

Kinderfahrrad kaufen – Ein paar kurze Hinweise

Der Kauf eines Kinderfahrrads kann viele Fragen aufwerfen. Ein Fahrrad für Kinder sollte nicht nur passen, sicher und stabil sein. Es soll deinen Kindern auch lange Freude bereiten und vielleicht auch nicht gar so teuer sein. Mit unserem Ratgeber möchten wir dir Informationen, Tipps und Ratschläge geben, um dich bei der richtigen Wahl und Kaufentscheidung für dein Kind zu unterstützen.

kinderfahrrad gutscheine - online kinderfahrrad kaufen
kinderfahrrad gutscheine - kinderfahrrad online bestellen
kinderfahrrad gutscheine - kinderfahrrad online kaufen

Was ist ein Kinderfahrrad?

Fahrräder mit Reifengrößen von 12 bis 24 Zoll werden oft als Kinderfahrräder bezeichnet. Wobei manche Hersteller bereits 8 oder 10 Zoll Räder anbieten. Bei 12 bis 14 Zoll beginnen Kinder normalerweise zu erfahren, was es bedeutet, in die Pedale zu treten, anstatt mit einem Laufrad zu fahren. Aber die meisten Kinder gewöhnen sie sich schnell an das Radfahren, auch auf 20-Zoll-Rädern.

Kinderfahrräder sind mit Licht, Schaltungen, Bremsen und Gepäckträgern ausgestattet, damit Kinder sicher am Straßenverkehr teilnehmen können. Kinderfahrräder unterscheiden sich vor allem optisch tendenziell von Erwachsenenfahrrädern. Sie sind viel kleiner und in der Regel in leuchtenden Farben oder kindgerechten Designs erhältlich.

Kinderfahrräder bieten in der Regel auch einen eher tiefen Einstieg, wie das bei typischen Damenfahrrädern üblich ist. Das hilft zum Beispiel Stürze beim Auf- und Absteigen zu vermeiden. Ein gutes Kinderfahrrad muss somit nicht nur gefallen, sondern auch zum Körperbau passen.

Ist die Größe wichtig beim Kinderfahrrad kaufen?

Die richtige Größe richtet sich überwiegend nach der Laufradgröße, die zur Körpergröße des Kindes passt, also nicht nach der Rahmengröße. Denn das spielt bei Kinderfahrrädern eine untergeordnete Rolle. Im Handel wird anhand der Körpergröße und Schrittlänge des Kindes die richtige Laufradgröße in Zoll ermittelt. Natürlich muss auch ein derart gewähltes Fahrrad von dem Kind ausprobiert werden, bevor es gekauft werden kann. Nur so kannst du die Laufradgröße ermitteln, mit der es sich am wohlsten fühlst.

Wichtig ist auch, dass das Kind problemlos auf das Fahrrad aufsteigen kann. Damit das Rad mit dem Kind „mitwächst“, sollten Sattel und Lenker auch ausreichend Platz für die Höhenverstellung bieten.

Außerdem ist es wichtig, beim Fahren eine aufrechte Sitzposition beizubehalten, dafür sollte der Lenker höher als der Sattel positioniert sein. Und die Fußballen müssen den Boden leicht erreichen. Bei älteren Kindern, die sicher Fahrrad fahren können, sollten die Zehenspitzen schließlich den Boden berühren.

Worauf ist beim Kinderfahrrad kaufen zu achten?

Ohne die richtige Ausstattung sind Kinderfahrräder nicht straßentauglich. Wird das Fahrrad für den Alltag genutzt, also für den Weg zur Schule, im Sportverein oder zum Besuch bei Freunden, muss es neben der Arbeitsbeleuchtung auch Reflektoren an den Speichen haben. Wenn dies nicht der Fall ist, solltest du das unbedingt sicherstellen.

Auch die Glocke sollte solide ausgeführt sein und nicht leicht verloren gehen. Schutzbleche und Kettenschutz sind ebenfalls wünschenswert, weil sie für mehr Sicherheit beim Fahren sorgen. Zudem spritzt bei schlechtem Wetter nicht soviel Wasser überall herum.

Einfach zu bedienende und reaktionsschnelle Bremsen sind entscheidend beim Kinderfahrrad kaufen. Kinderfahrräder haben in der Regel eine Rücktrittbremse und eine oder zwei Handbremsen. Allerdings sind an 12-16 Zoll Laufrädern meist nur sehr einfache Bremsen und Bremshebel angebracht, die zudem sehr steif sind. Um sicher anhalten zu können, muss das Kind jedoch die Bremsen gut erreichen und die Bremshebel allein vollständig betätigen können.

Besser neu gekauft oder lieber doch gebraucht?

Oftmals sind gebrauchte Kinderfahrräder so gut wie neu, aber im Vergleich deutlich günstiger. Auch im Neuzustand können schnell Kratzer und abblätternde Farbe entstehen. Dies ist ein Kinderfahrrad und mit solchen Dingen muss und sollte man leben, weil das ohnehin schnell passiert und die Funktion nicht beeinträchtigt.

Wenn du einfache Wartungsarbeiten wie Schlauch- und Reifenwechsel, Bremsbelagwechsel selbst durchführen kannst, musst du dich vor Gebrauchträdern nicht fürchten. Und wenn du sogar die Kette oder Kassette ersetzen kannst, ist das bei gebrauchten Angeboten umso besser. Die Technik an Kinderfahrrädern ist, mit Ausnahme einiger Mountainbikes, in der Regel recht einfach aufgebaut.

Wer das oben Genannte nicht kennt und den möglichen Aufwand zur Instandsetzung nicht aufnehmen will, wird auf der anderen Seite für jede noch so kleine Wartung den Fahrradladen seines Vertrauens aufsuchen müssen. Es könnte also vor allem besser sein, ein neues Fahrrad zu kaufen Denn bei einem neuen Fahrrad, das es erst seit ein oder zwei Jahren gibt, besteht die Möglichkeit, dass in dieser Zeit wenig oder gar nichts gewartet wird. Außerdem beinhaltet ein Neukauf auch eine Garantie.

Fazit – Kinderfahrrad kaufen

Am Ende bleibt es natürlich dir überlassen, ob du dich für ein neues oder ein gebrauchtes Kinderfahrrad entscheidest. Überdies sollte es auch wichtig sein, auf die Intuition und Einwände des Kindes zu hören. Wenn es dir sagt, dass das Fahrrad nicht passt, solltest du das nicht pauschal ignorieren. Im Endeffekt musst du das Rad nicht fahren, sondern dein Kind.

Auch wenn der Kauf in der Regel eine einmalige finanzielle Angelegenheit ist, solltest du auch die Kosten für eventuelle Reparaturen berücksichtigen. Zudem empfiehlt es sich, gerade bei kleinen Kindern in eine ausreichende Sicherheitsausrüstung zu investieren. Dazu sollte mindestens ein guter Helm gehören. Diesen kannst du hier bei den Sportartikeln finden.