• Die besten Online-Shops
  • Regelmäßig neu
Elektroschocker
#Elektroschocker

Elektroschocker kaufen – Hinweise zur Auswahl und Kaufentscheidung


Das Thema Selbstschutz und Selbstverteidigung bekommt früher oder später für jeden Menschen eine gewisse Relevanz. Das kann sein, weil der Wohnort in schwierigen Verhältnissen liegt, weil man gern allein unterwegs ist, oder weil man einen potenziell gefährlichen Beruf hat. Sicherheit ist immer eine trügerische Sache und hängt sowohl von individuellen als auch von allgemeinen Faktoren ab.

Grundsätzlich solltest du zwar freundlich und unvoreingenommen sein in Bezug auf deine Mitmenschen und verschiedene Alltagssituationen. Trotzdem solltest du auch achtsam und aufmerksam sein gegenüber fremden Personen und Situationen, um im Ernstfall schnell und effektiv reagieren zu können. Vor allem Frauen überlegen immer wieder, wie sie sich beim Aufenthalt im Freien, vor allem allein, effektiv und sinnvoll schützen können.

Gerade die Furcht vor einem übergroßen und viel stärkeren Gegner führt bei Unsicherheit dazu, Verteidigungsmittel wie Pfefferspray, Schlagring, Mini-Schlagstock und dergleichen mitzuführen. In diese Kategorie passen auch Elektroschocker, wie sie gerade in den USA beliebt sind und auch hierzulande immer mehr Nachfrage erfahren.

Aber diese Verteidigungsmittel werden auch sehr kritisch betrachtet, weshalb du dich im Vorfeld deiner Kaufentscheidung gut informieren sollte, wie zum Beispiel mit unserem Artikel hier. Was du also beim Elektroschocker kaufen unbedingt wissen und beachten solltest, zeigen wir dir jetzt.

Elektroschocker kaufen – Worum geht es dabei eigentlich?

Ein solches Gerät wird hierzulande auch als Elektroimpulswaffe oder als Elektroimpulsgerät (kurz EIG) bezeichnet. Es handelt sich dabei per Definition um eine nicht tödliche Waffe. Die Funktion ergibt sich durch die Erzeugung eines elektrischen Schlags bei gleichzeitig hoher Leerlaufspannung. Was merkwürdig klingt ergibt sich durch die Funktion und den Effekt bei der Nutzung. Besteht kein Kontakt zum Beispiel zu einer Person, findet noch kein Stromfluss statt. Erst wenn dieser Kreislauf durch Kontakt geschlossen wird, fließt der Strom auch. Im Fall von Elektroschockern ist die abgegeben Stromstärke jedoch recht niedrig.

Unterscheiden musst du zwischen zwei Ausführungen von Elektroschockern. Wir reden an dieser Stelle von einem sogenannten Distanzlosgerät. Demgegenüber werden auch ausgewiesene Distanz-Elektroimpulsgeräte (Kurz DEIG) angeboten. Hierbei werden Elektroden aus einer Art Magazin abgefeuert, um eine Verbindung mit dem Zielobjekt zu erhalten. Anders als bei distanzlosen Schockern musst du also direkt mit deinem Gegner in Kontakt treten. Bei Distanzgeräten ist ein entsprechender Abstand möglich.

Elektroschocker kaufen – Funktion und Anwendung

Ein Elektroschocker erzeugt eine niedrige Batteriespannung von etwa 1,5 bis 12 Volt, jedoch eine hohe Ausgangsspannung. Deshalb sind die meisten Geräte aus Sicherheitsgründen aus Kunststoff und die beiden frontseitig angebrachten Metallkontakte liefern eine spezielle Hochspannung. Diese Spannung wird normalerweise durch Induktion erzeugt.

Batterieunterspannungen werden elektronisch „abgetrennt“ (ein- und ausgeschaltet) und durch die auftretenden Stromsprünge entsteht eine sehr hohe Spannung via Induktivität. In einigen Fällen wird die Spannung durch einen Hochspannungsstrom (bekannt als sogenannte Kapazität) erzeugt. Wenn eine Personen beide Kontakte berührt und das Gerät ausgelöst wird, führen die Hochspannungsspitzen zu einem Elektroschock.

Bei einer Auslösung ohne einen direkten Zielkontakt, erzeugt der Elektroschocker einen Bogen zwischen den beiden Kontaktpunkten. Dieser kann genutzt werden, um die Mindestspannung abzuschätzen, die der Elektroschocker mindestens liefern kann. Abhängig vom Abstand der Elektroden sind Spannungen bis zu mehreren 100 Kilovolt während der Leerlaufspannung möglich. Dabei erreichen moderne Geräte Spitzenwerte von möglichen 14 Ampere, wobei die abgegebene elektrische Ladung ungefähr bis 0,15 Mikrocoulomb aufweisen kann.

Elektroschocker kaufen – Gibt es Unterschiede in der Ausführung?

Grundsätzlich gilt bei der Gestaltung dieser Geräte die Sicherheit für den Nutzer als höchstes Anliegen. Entsprechend der möglichen Einsatzbereiche und passend zu den Anforderungen der Anwender kann aus verschiedenen Ausführungen gewählt werden:

  • Ein Handgerät kann einfach und komfortabel in der Hand getragen und ebenso unkompliziert verborgen werden. Ausgeführt werden diese Schocker wie Pistolen. Du musst dazu wissen, dass diese Produkte lediglich einen Kontaktmodus ermöglichen
  • Eine Elektroschockpistole sieht recht ähnlich aus, funktioniert allerdings nicht auf direkten Kontakt. Vielmehr besitzen diese Pistolen spezielle Projektile mit Widerhaken, die mit bis zu 10 Meter langen Drahtfäden in der Pistole verankert sind. Diese Technik ermöglicht eine Nutzung auf Distanz, sodass kein direkter Kontakt mit dem Ziel notwendig ist
  • Ebenfalls mit dem Ziel für mehr Abstand und Sicherheit, jedoch mit einem direkten Kontakt funktionieren sogenannte Stabgeräte. Diese besitzen in der Spitze elektrische Kontakte und bieten durch ihre Gestaltung einen effektiven Personenschutz
  • Eine Sonderform in diesem Bereich sind drahtlose Elektroschickprojektile. Diese anspruchsvolle Minitechnik kann mit einer Schrotflinte oder einen speziellen Waffe genutzt werden und ermöglicht eine Reichweite von bis zu 30 Metern ohne jeglichen persönlichen Kontakt

Elektroschocker kaufen – Wie wirken diese Geräte?

Es gibt leider nur wenige fachlich anerkannte Veröffentlichungen zur Wirksamkeit und Wirksamkeit von Elektroschockern. Die meisten Validierungsüberprüfungen basieren auf Fallbeschreibungen, die im Auftrag von Herstellern, Polizei oder anderen Strafverfolgungsbehörden verfasst wurden. Die meisten Studien sind darum nicht auf wissenschaftliche Ansprüche fundiert. Der Elektroschock soll das motorische und sensorische Nervensystem des Probanden lähmen und immobilisieren.

Der abgegebene Impuls liegt innerhalb des normativen Bereichs, in dem kein Kammerflimmern verursacht werden sollte. Tatsächlich ist jedoch wissenschaftlich noch nicht klar, ob konventionelle Elektroimpulswaffen möglicherweise Arrhythmien und Kammerflimmern des Herzens verursachen können. Achte darum auch bei deiner Auswahl auf die Angaben des jeweiligen Herstellers.

Demnach bewirken Elektroschocker primär plötzliche, extreme und quälende Schmerzen quasi im ganzen Körper. Je nach Kontakt und Dauer kann es bei der Stromübertragung zu Brandverletzung auf der Haut der Zielperson kommen.

Weil bei einem Kontakt Muskeln und Nerven beeinflusst werden, sind kurze bis minutenlange Lähmungen möglich. Es ist dabei auch nicht ungewöhnlich, dass es zu Stürzen kommt, in deren Folge mit weiteren Verletzungen gerechnet werden kann. Manche Personen erleben außerdem Atemprobleme und Hyperventilation, was sich auch aus der akuten Situation durch Stress ergeben kann.

Ebenfalls wird auch berichtet von möglichen Spätfolgen aufgrund der Nutzung von Elektroschockern. Betroffene berichten vor allem von bisher unbekannten, aber vor allem triggernde Angststörungen. Außerdem ist die individuelle Reaktion auf einen solchen Stromschlag durchaus sehr verschieden. Das liegt einerseits an der persönlichen Konstitution, aber vor allem an der individuellen Gesundheit.

Nicht zuletzt sind möglichen Sofortfolgen und Spätfolgen auch abhängig von der tatsächlichen Umsetzung dieser Geräte. So zeigen sich mögliche Verletzung anders, wenn kein direkter Kontakt mit der Haut stattfindet, sondern vielmehr als eine Art Funkenentladung. Ebenfalls von Belang ist der Zustand der Hautoberfläche, also ob diese trocken ist oder feucht, oder ob Verletzungen und Erkrankungen vorliegen.

Elektroschocker kaufen – Ist das überhaupt erlaubt und legal?

Diese wichtige Frage ist entscheidend dafür, wie sicher und ordentlich die Kaufabwicklung stattfindet. Grundsätzlich sind in Deutschland Distanz-Elektroimpulsgeräte generell verboten und nicht zulässig. Du darfst so etwas also weder kaufen noch besitzen. Einen Verkäufer, der sowas im Angebot hat, solltest du kritisch betrachten.

Ebenfalls nicht vollständig frei käuflich und nutzbar sind Kontaktgeräte, die in Deutschland nur noch unter Einschränkungen zulässig sind. Erlaubte Geräte müssen deshalb ein amtliches PTB-Prüfzeichen gemäß Waffengesetz aufweisen. Dieses garantiert eine gesundheitlich unbedenkliche Nutzung.

Diese Information ist besonders wichtig, wenn du Interesse an gebrauchten Schockern hast. Bis Ende 2010 konnten auch Ausnahmen mit höherer Leistung genutzt werden. Dies ist nun verboten, weshalb du vorsichtig sein solltest beim Kauf gebrauchter Schocker, die vor 2010 produziert wurden. Diese Geräte sind nicht nur untersagt, auch deren Handel ist in Deutschland verboten.

Elektroschocker kaufen – Fazit und Zusammenfassung

Es kann also grundsätzlich gesagt werden, dass ein Elektroschocker hierzulande frei gehandelt, verkauft und gekauft werden darf. Somit ist deren Besitz auch ohne einen besonderen Waffenschein erlaubt. Wichtig ist dazu, dass dein Gerät eindeutig und nachweislich mit einem PTB-Prüfzeichen versehen ist.

Ebenfalls ist es wichtig zu wissen, dass diese innerdeutsche Regelung im umliegenden Ausland ganz anders erscheint. Wenn du also planst, deinen Schocker auf Reisen mitzunehmen, musst du unbedingt im Vorfeld klären, ob das am Zielort auch zulässig ist.

Achte beim Mitnehmen im öffentlichen Raum unbedingt sorgfältig auf die Sicherheit und die Aufbewahrung deines Elektroschockers. Dies kann für dich nämlich trotz Erlaubnis zum Problem werden, zum Beispiel bei Veranstaltungen, Versammlungen, Konzerten und anderen Gruppenaktivitäten. Vorsicht gilt auch bei Anbietern, die Schocker mit besonderen Funktionen anbieten. Hier musst du vorsichtig sein, denn schnell hast du ein „Spezialgerät“, dass von Gesetzgeber ausgehend verboten ist.

Es empfiehlt sich also, vor allem beim Elektroschocker kaufen im Internet via amazon.de und dergleichen am besten auf ausgewiesene Neuware zu achten. Hier hast du eine zuverlässige Garantie und aktuelle Sicherheit, bei der du auch gleich die Kompetenz und Seriosität des Anbieters einschätzen kannst. Bist du im Zweifel und kannst auch keine authentischen Kundenmeinungen und -bewertungen finden, sei lieber doppelt vorsichtig und suche nach einem vertrauenswürdigen Anbieter, der auch von anderen Kunden empfohlen wird.

Übrigens empfiehlt sich ungeachtet der Kaufentscheidung unbedingt, dass du dich vor der Nutzung gründlich mit der Anwendung und den Sicherheitsaspekten für Anwender beschäftigst.