Sei es die Mode, die Schuhe, die Einrichtung, Kosmetik oder sogar Lebensmittel. Wer online kauft oder bestellt, liegt im Trend. Inzwischen bieten die Anbieter auf dem Markt etliche Zahlungsmethoden an, um den Weg zum Online-Kauf so einfach wie möglich zu gestalten. Per Paypal mit nur zwei Klicks die Rechnung begleichen oder mit der Kreditkarte die Zahlung abwickeln – der Kunde hat die Wahl. Doch nicht wenige bevorzugen noch immer den guten alten Kauf auf Rechnung. Nur warum? Welche Vorteile hat es, wenn man die Ware per Rechnung bezahlt?

Das müsst beim Kauf auf Rechnung beachten:


Welche Shops bieten den Kauf auf Rechnung an?

Galt die Bezahlung auf Rechnung lange Zeit als altmodisch und sehr umständlich, so nimmt sie in der Zeit der modernsten Technologien plötzlich wieder an Fahrt auf. Und das hat auch seine Gründe: Beim Kauf auf Rechnung kannst Du risikolos die Produkte bestellen und erhältst erst die Ware zum Ausprobieren. Die Bezahlung erfolgt dann später. Sollte das Produkt also nicht Deinen Ansprüchen gerecht werden oder einen Mangel aufweisen, so kannst Du von dem 14-tägigen Rückgaberecht auf Online-Käufe Gebrauch machen und das Paket schlicht wieder zurücksenden.

Ein umständlicher Transfer des Geldes vom Unternehmen zurück zum Kunden entfällt auf diese Weise. Du musst die Rechnung ja noch nicht beglichen haben, da das Zahlungsziel häufig 2 bis 3 Wochen vom Produkt-Kauf entfernt liegt. Auf Rechnung kannst Du sowohl als Bestandskunde als auch als Neukunde beispielsweise in folgenden Shops bezahlen:

Bei Otto online kaufen

Otto

Otto bietet so gut wie alles an, was man im Haushalt braucht. Infos einklappen

Zum Shop
Ware für jede Lebenslage
Rund 5.000 Marken
Mehrere Jahrzehnte Erfahrung
Umfangreiche Beratung
Bei Amazon online kaufen

Amazon

Das wohl bekannteste Online-Kaufhaus mit der größten Auswahl. Infos einklappen

Zum Shop
Zahlreiche Alternativen
Grenzenloses Angebot
Viele Rabattaktionen
Schnelle Lieferung
Bei BAUR online kaufen

BAUR

1925 als erster Schuhversand Deutschlands gegründet - heute im Bereich Fashion und Lifestyle unterwegs. Infos einklappen

Zum Shop
Jahrelange Erfahrung
Großes Sortiment
Viele Eigenmarken
Auswahl an Fremdmarken

Risikolos per Rechnung online kaufen

Wie funktioniert so ein Kauf auf Rechnung oder eine Bestellung per Rechnung? Zunächst steuerst du einen Online-Shop an, der den Rechnungskauf unterstützt. Wenn Du dir nicht sicher bist, ob der digitale Laden das tut, schau am Besten in das FAQ. Bei den oben aufgelisteten Shops kannst Du dir aber sehr sicher sein. Nachdem Du eine Bestellung online aufgegeben haben, versendet das Warenhaus sofort – sofern verfügbar – die Ware an die in den Versandinformationen angegebene Adresse. Die Zahlung muss bis dato noch nicht erfolgt sein, denn Du hast bei der Bestellung ja ausdrücklich den Kauf auf Rechnung gewünscht. Diese Rechnung wird dann entweder im Paket mit der Ware zusammen oder gesondert per Post angeliefert. Vereinzelt senden die Online-Shops die Rechnung auf per Mail.

Ganz im Gegensatz zu den meisten anderen Zahlungsmethoden musst Du beim Kauf per Rechnung also kein Geld vorstrecken, sondern profitieren von einem hohen Maß an Sicherheit bei der Bestellung. Dennoch solltest Du bei der Anlieferung der Rechnung genau auf das Datum schauen, wann der Betrag zu überweisen ist. Häufig sind das zwei Wochen, in denen das Geld auf das angegebene Konto zu überweisen ist. Wenn Du diese Frist aber nicht einhalten kannst, dann erlegen einige Online-Shops Strafen nach Mahnungen auf. Zwei Wochen aber sollten auf alle Fälle machbar sein.

Online Kaufen, Ware liefern lassen und später zahlen!

Wie sichern sich Online-Shops vor Betrug?

Doch was passiert, wenn der Kunde ganz einfach die Ware nicht bezahlt? Immerhin ist das Produkt ja schon im Besitz des Kunden – das Geld allerdings noch nicht überwiesen und die Rechnung noch nicht beglichen. Woher nehmen Online-Shops die Sicherheit, dass das Geld auf jeden Fall ankommt? Bei mehreren tausenden Bestellungen am Tag kann sich doch durchaus ein Betrüger hineinmischen. Hier aber ist das Recht auf der Seite der Shops. Denn laut AGB ist die Ware solange Eigentum des Verkäufers, bis sie vollständig bezahlt ist. Ansonsten besteht ein Herausgabeanspruch von Seiten des Warenhauses.

Um etwaigen und teilweise aufwendigen Rechtsstreitigkeiten vorzubeugen, kontrollieren viele Anbieter außerdem vor dem Kauf auf Rechnung Bonität anhand der Schufa Auskunft. Häufig wird die Rechnungsabwicklung auch von Drittanbietern wie Klarna oder Billsafe übernommen. Diese haben sich auf den Rechnungskauf spezialisiert und garantieren den Händlern den Geldeingang. Unkompliziert.

Weitere Zahlungsmöglichkeiten neben der Rechnung

Der Kauf auf Rechnung ist zwar die beliebteste, aber lange die einzige Methode, um die Ware online zu bezahlen. Es gibt diverse Alternativen, die wir im Folgenden einmal für euch aufgelistet haben:

Nach Eingabe der Bankdaten ziehen die Online-Shops den Betrag vom Konto ab.
Wie Lastschrift, nur mit Kreditkarteninformationen.
Der Betrag wird beim Paketboten mit Bargeld bezahlt, hier fällt eine extra Gebühr an.
Ein sicheres Online-System, das das Online-Banking voraussetzt. Du musst deine PIN und TAN eingeben.
Du überweist, erst danach wird die Ware verschickt (nicht empfohlen).
Online-Dienst mit Account-Pflicht und vorheriger Einrichtung. Der Abzug des Betrages erfolgt vom mit Paypal verknüpften Konto oder der Kreditkarte.
Ein Bezahldienst deutscher Banken, den wir hier genauer vorgestellt haben.

Beliebte Zahlungsmethoden

Kauf auf Rechnung vorne: Die beliebtesten Zahlmethoden im Netz (Klick für Vollbild)

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars

(2 Votes; 4,50/5)

Loading...